Über Uns

Das Labor Endler stellt sich vor.

Das Labor Endler steht unter der Leitung von Prim. Univ. Doz. Dr. A. Thomas Endler. 1990 übernahm er das Labor der Apothekerkammer im 9. Wiener Gemeindebezirk in der Michelbeuerngasse und übersiedelte 2007 an den jetzigen Standort in die Währingerstrasse vis á vis der Wiener Volksoper. Das Labor betreut u.A. die Krankenanstalt „Goldenes Kreuz“ und einige internationale Institutionen. Zurzeit setzen wir uns, zusätzlich zu unseren umfangreichen Leistungen, mit Präventivmedizin und Diagnostik von Verdauungsbeschwerden auseinander.

Das Labor Endler steht unter der Leitung von Prim. Univ. Doz. Dr. A. T. Endler [ zur Person ].

Unser Spektrum umfasst alle Bereiche der modernen Labordiagnostik

  • Hämatologie
  • Fertilitätsuntersuchungen
  • Allergien
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Darmflorastatus
  • Mikrobiologie
  • Virologie
  • Hormone
  • Anti Aging-Parameter
  • Sportmedizin
  • Haarausfall
  • Krebsdiagnostik
  • und vieles mehr.

Selbstverständlich haben wir Verträge mit allen Krankenkassen.

Prim. Univ. Doz. Dr. A. T. Endler

Herr Primarius Univ. Doz. Dr. med. A. Thomas Endler wurde in Wien geboren. Nach dem Studium der Medizin an der Wiener Universität hat er am Institut für Immunologie und an der I. medizinischen Universitätsklinik gearbeitet. Anschließend hat er die Ausbildung zum Facharzt für klinische Chemie und Laboratoriums Medizin  im Wiener Allgemeinen Krankenhaus gemacht. Nach einem zweijährigen Studienaufenthalt in den USA an der Mayo Clinic in Rochester und an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia wurde er zum Vorstand des Zentrallabors im Kaiserin Elisabethspital in Wien ernannt. Er hatte dies Position 25 Jahre inne. 2013 war er Vorstand des Zentrallabors in der Rudolfstiftung.

1990 übernahm er das Labor der Apothekerkammer im 9. Wiener Gemeindebezirk in der Michelbeuerngasse und übersiedelte 2007 an den jetzigen Standort in die Währingerstrasse 63 – vis a vis der Wiener Volksoper. Das Labor betreut auch die Krankenanstalt Goldenes Kreuz und einige andere Krankenanstalten.

Seine wissenschaftlichen Tätigkeiten haben mehr als 100 Publikationen hervorgebracht. Er befasste sich mit immunologischen Aspekte des Rheumatismus und Autoimmunkrankheiten, mit Proteinchemie, Organisation und Automatisation im Labor, Qualitätskontrolle, Standardisierung von Eiweiß Bestimmungen und anderen Laborparametern. In seiner Habilitation behandelte er die hochauflösende 2-dimensionale Elektrophorese, einer Analyse der genetischen Produkte im menschlichen Organismus.

Auszug aus Publikationen

Papaya preparation (Caricol®) in digestive disorders.;  Muss C, Mosgoeller W, Endler T.; Neuro Endocrinol Lett. 2013;34(1):38-46.

Reference values for a heterogeneous ferritin assay and traceability to the 3rd International Recombinant Standard for Ferritin (NIBSC code 94/572).; Hamwi A, Endler G, Rubi K, Wagner O, Endler AT.; Clin Chem Lab Med. 2002 Apr;40(4):365-70.

Multicenter evaluation of Reflotron direct dry-chemistry assay of high-density lipoprotein cholesterol in venous and fingerstick specimens.; Warnick GR, Boerma GJ, Assmann G, Endler AT, Gerique G, Gotto AM, Graziani MS, Lippi U, Patsch W, Riesen WF, et al.; Clin Chem. 1993 Feb;39(2):271-7.

IgE and IgG antibodies of patients with allergy to birch pollen as tools to define the allergen profile of Betula verrucosa.; Jarolim E, Rumpold H, Endler AT, Ebner H, Breitenbach M, Scheiner O, Kraft D.; Allergy. 1989 Aug;44(6):385-95.

Methodology for high-resolution two-dimensional gel electrophoresis.; Endler AT, Young DS, Tracy RP.; Cancer Invest. 1987;5(2):127-49. Review.

High resolution two-dimensional polyacrylamide gel electrophoresis of cerebrospinal fluid in patients with neurological diseases.; Endler AT, Young DS, Yanagihara T, Currie RM, Reid J.; J Clin Chem Clin Biochem. 1987 Feb;25(2):61-70.

Therapeutic drug level monitoring.; Endler AT.; Wien Med Wochenschr. 1983 Mar 31;133(6):127-9.

Pharmacokinetics of high-dose methotrexate in dogs. An experimental model with diffusion chambers.; Porpaczy P, Schmidbauer CP, Georgopoulos A, Endler AT.; Cancer Chemother Pharmacol. 1983;11(3):172-6.

Serum associated leucocyte locomotion inhibition and leucocyte motility in malignant melanoma: effect of BCG treatment.; Zielinski C, Pehamberger H, Endler AT, Knapp W.; Clin Exp Immunol. 1979 Oct;38(1):92-8.

The influence of metabolic control on chemotactic activity in insulin-dependent diabetes mellitus.; Endler AT, Zielinski C, Schernthaner G, Ludwig H.; Wien Klin Wochenschr. 1978 Oct 27;90(20):747-51.

Drug induced cytopenia with special reference to migration inhibition of mononuclear cells.; Honetz N, Endler TA, Lackner J.; Haematol Blood Transfus. 1978;21:423-31.